OWL Junior Classics

LIPPSTADT – Die beiden Topfavoriten der 8. OWL Junior Classics im Tennispark Lippstadt haben es geschafft. Johanna Meier (TC Herford) und Lukas Mönter (TC SuS Bielefeld) sicherten sich die Hallen-Bezirksmeisterschaft der Altersklasse U21 und durften am Ende die Siegerschecks der Sparkasse Lippstadt in Höhe von jeweils 150 Euro in Empfang nehmen. Beide gewannen ihre Konkurrenzen ohne Satzverlust und setzten sich verdient durch. Johanna und Lukas haben bei den OWL Junior Classics der Altersklasse U21 hervorragende Leistungen gezeigt. Sie haben sich in den qualitativ sehr starken Wettbewerben zurecht durchgesetzt“, erklärte Bezirksjugendwart Hans-Joachim Meier. Zusammen mit Oberschiedsrichter Antonius Luig verteilte Hans-Joachim Meier die Schecks und Sachpreise der Sparkasse Lippstadt.

Damen U21: Schon auf dem Weg in das Finale ließ sich Johanna Meier (TC Herford) nicht beirren. Gegen ihre Vereinskolleginnen Ann-Kathrin Neiss (TC Herford) und Franziska Kommer (TC Herford) gab es glatte Zwei-Satz-Siege für sie zu verzeichnen. Erst im Halbfinale musste sie zumindest im zweiten Satz hart kämpfen, ehe Johanna Meier gegen Katja Fevralev (Bielefelder TTC) mit 6:2, 7:5 die Oberhand behalten hatte. Im Endspiel traf sie dann auf die an Position drei gesetzte Tanja Klee, die zuvor für die einzige Überraschung des Wettbewerbs gesorgt hatte. Sie setzte sich gegen die höher eingeschätzte Julia Uspelkat (Bielefelder TTC) mit 6:3, 6:4 durch. Das Finale verlief dann zunächst sehr ausgeglichen. Der erste Satz ging schließlich erst im Tie-Break an die favorisierte Herforderin, die sich am Ende dann mit 7:6, 6:3 durchsetzte. Platz drei ging kampflos an Katja Fevralev. Den Sieg in der Nebenrunde sicherte sich Anna Finke (Rot-Weiß Höxter) durch einen 6:2, 6:1-Erfolg im Endspiel über Katharina Hoppe (TC Kaunitz).

Herren U21: Ganz souverän setzte sich Lukas Mönter (TC SuS Bielefeld) in der Herren-Konkurrenz durch. Lediglich im Viertelfinale hatte er beim 6:4, 6:3-Erfolg gegen Paul Haase (Bielefelder TTC) etwas mehr Mühe. Zuvor gab er Nick Oskar Luckow (TC Herford) deutlich das Nachsehen. Und auch im Halbfinale machte er mit Marcel Dinter (Rot-Weiß Geseke) kurzen Prozess. Im Endspiel stand dem Bielefelder ein Überraschungsfinalist gegenüber. Der ungesetzte Semen Gribenyuk (Blau-Weiss Halle) hatte mit Alexander Kopp (Bünder TC) und Peer Niklas Rahne (Blau-Weiss Halle) zwei gesetzte Akteure aus dem Wettbewerb geworfen. Anschließend zog er durch einen 7:6, 6:1-Sieg über Stefan Hoffrichter (Rot-Weiß 50 Mastholte) in das Finale ein. Lukas Mönter ließ dem Außenseiter jedoch keine Chance und siegte deutlich mit 6:2, 6:1. Im Spiel um Platz drei setzte sich Stefann Hoffrichter mit 6:4, 6:2 gegen Marcel Dinter durch. Im Endspiel der Nebenrunde behielt Maximilian Winde (TCHerford) mit 7:6, 4:6, 7:5 gegen Hendrik Schiller (FC Stukenbrock) die Oberhand.

Die Resultate im Einzelnen:

Damen U21 – Viertelfinale: Johanna Meier (TC Herford/Nummer 1 der Setzliste) – Franziska Kommer (TC Herford/7) 6:3, 6:2; Katja Fevralev (Bielefelder TTC/4) – Anna Finke (Rot-Weiß Höxter/6) 6:2, 6:1; Tanja Klee (Blau-Weiss Halle/3) – Lisa Halfmann (TC Kaunitz/5) 6:1, 6:3; Julia Uspelkat (Bielefelder TTC/2) – Laura Wloka (Blau-Weiss Halle/8) 6:0, 6:2. ∫Meier – Fevralev 6:2, 7:5; Klee – Uspelkat 6:3, 6:4. Spiel um Platz 3: Fevralev – Uspelkat ohne Spiel an Fevralev. Finale: Meier – Klee 7:6, 6:3. Nebenrunde – Finale: Anna Finke (Rot-Weiß Höxter) – Katharina Hoppe (TC Kaunitz) 6:2, 6:1.

Herren U21 – Viertelfinale: Lukas Mönter (TC SuS Bielefeld/Nummer 1 der Setzliste) – Paul Haase (Bielefelder TTC/5) 6:4, 6:3; Marcel Dinter (Rot-Weiß Geseke) – Maximilian Winde (TC Herford) 6:0, 6:3; Semen Gribenyuk (Blau-Weiss Halle) – Peer Niklas Rahne (Blau-Weiss Halle/4) 6:1, 6:4; Stefan Hoffrichter (Rot-Weiß 50 Mastholte) – Fabian Zehkorn (TC Kaunitz) 6:0, 6:2. Halbfinale: Mönter – Dinter 6:1, 6:0; Gribenyuk – Hoffrichter 7:6, 6:1. Spiel um Platz 3: Hoffrichter – Dinter 6:4, 6:2. Finale: Mönter – Gribenyuk 6:2, 6:1. Nebenrunde – Finale: Maximilian Winde (TC Herford) – Hendrik Schiller (FC Stukenbrock) 7:6, 4:6, 7:5.